easyNews Administration
News hinzufügen | News bearbeiten/löschen | Design anpassen | zurück zu den News

News bearbeiten/löschen

Schlüsselübergabe von der bisherigen Vorsitzenden Dr. Susanne Barth (rechts) an die neue Vorsitzende Silvia Sonntag (links) - Hilmar Tannert 13.11.2018 - 19:43


Schlüsselübergabe von der bisherigen Vorsitzenden Dr. Susanne Barth (rechts) an die neue Vorsitzende Silvia Sonntag (links)
Kommentare - bearbeiten/löschen

Verabschiedung der Vorsitzenden Dr. Susanne Barth (rechts) von der stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Pascale Pouzet (links) und den Mitarbeiterinnen Gisela Österlein und Rosemarie Mutschler - Hilmar Tannert 13.11.2018 - 19:35


Verabschiedung der Vorsitzenden Dr. Susanne Barth (rechts) von der stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Pascale Pouzet (links) und den Mitarbeiterinnen Gisela Österlein und Rosemarie Mutschler
Kommentare - bearbeiten/löschen

Weltladen Biberach zieht positive Bilanz - Hilmar Tannert 13.11.2018 - 19:25
Neuwahlen signalisieren Kontinuität und Aufbruch
Bei der Mitgliederversammlung des Weltladens Biberach e. V. konnte die erste Vorsitzende, Dr. Susanne Barth, zahlreiche Mitglieder begrüßen. In ihren Ausführungenging sie auf die wirtschaftliche Situation des Ladens ein. Der faire Handel ist ein wichtiges Signal an die Menschen. Immer mehr Menschen erfahren, dass gute und verlässliche Wirtschaftsstrukturen notwendig sind. Nur Menschen, die in ihren Heimatländern Arbeit, Gesundheitsvorsorge und politische Sicherheit erfahren, sehen dort für sich und ihre Familien auch eine Perspektive. Der faire Handel ist ein Beispiel dafür. Menschen sollen für ihre Arbeit existenzsichernde Löhne erhalten. Hand in Hand mit dem fairen Handel ist die politische Arbeit des Weltladens Biberach zu nennen. Durch verschiedene Aktionen wie im Mai den Europäischen Weltladentag, im September die Fairen Wochen und Unterschrifts-kampagnen werden immer wieder auf die Situation von benachteiligten Menschen hingewiesen. Der Besuch von zwei Kaffeebäuerinnen aus Nicaragua motiviert die Ladenmitarbeiterinnen, sich weiterhin stark zu machen für den fairen Handel. Kürzlich wurde durch den Film „Das grüne Gold“ auf das Problem der Landnahme in Entwicklungsländern hingewiesen. Besonders wurde hervorgehoben, dass der Weltladen Biberach e. V. vor allem durch die Kooperation mit dem Arbeitskreis Entwicklungspolitik (AKE) und z. B. der lokalen Agenda Biberach immer wieder neue Impulse setzt. Die stellvertretende zweite Vorsitzende, Dr. Pascal Pouzet, ging in ihren Erläuterungen auf die interne Arbeit der Weltladen-Mitarbeiterinnen ein. So konnte die Arbeit durch verschiedene Arbeitsgruppen stärker strukturiert und transparent gemacht werden. Ein gutes Indiz dafür ist, dass über 30 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Engagement und Freude den Weltladen voranbringen. Der Dank der beiden Vorsitzenden galt deshalb vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die verantwortungsvoll und einsatzbereit die anstehenden Aufgaben bewältigt haben. Die Schatzmeisterin, Gisela Oesterlein, konnte über gute Ergebnisse berichten. Von den Mitgliedern wurde mit großer Dankbarkeit der enorme Einsatz der scheidenden Vorsitzenden gewürdigt. Nach der Entlastung des Vorstands standen Neuwahlen an. Dr. Susanne Barth stand für eine Wiederwahl als 1. Vorsitzende nicht mehr zur Verfügung. Die Kandidatin für dieses Amt, Silvia Sonntag, stellte sich den Anwesenden vor und erläuterte ihre Motivation für die Bereitschaft zur Kandidatur. Bei den anschließenden Wahlen wurde Silvia Sonntag als Vorsitzende gewählt und Dr. Pascale Pouzet als stellvertretende Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Einen Wechsel gab es auch in der Funktion des Schatzmeisters. Als Nachfolger von Gisela Oesterlein wurde Hilmar Tannert gewählt. Er wird künftig die finanziellen Geschicke des Weltladens meistern. Die beiden Vorsitzenden werden bei ihrer Arbeit unterstützt durch den Beirat bestehend aus Dr. Susanne Barth, Marie-Luise Krey, Klaudia Ordu, Cornelia Rudischhauser und Hilmar Tannert. Die neue Vorsitzende, Silvia Sonntag, umriss kurz ihre Vorstellungen für die Arbeit im Weltladen. Die politische Arbeit des Weltladens darf nicht stagnieren; sie wünscht sich, dass vor allem öffentliche Einrichtungen wie Kommunen, Landkreise und Kirchengemeinden ihre Verantwortung wahrnehmen und im Beschaffungswesen auf faire Produktions- und Arbeitsbedingungen achten. (Marie-Luise Krey)
Kommentare - bearbeiten/löschen

Das grüne Gold – Beeindruckender Film über menschliche Schicksale in Äthiopien - Hilmar Tannert 27.10.2018 - 20:15
BIBERACH. Vor einer interessierten Zuschauerzahl wurde im Gemeindezentrum St. Martin, Biberach, der Dokumentarfilm „Das grüne Gold“ von Joakim Demmer gezeigt. Die Einladung zu diesem Filmabend wurde vom Weltladen Biberach und dem Arbeitskreis Entwicklungspolitik Biberach ausgesprochen. Dieser Film untersuchte die Auswirkungen der Landübernahme von Investoren in Afrika am Beispiel von Äthiopien. Bei der Suche nach der Wahrheit traf der Filmemacher, Joakim Demmer, auf Investoren, Entwicklungsbürokraten, verfolgte Journalisten, Umwelt-schützer und betroffene Kleinbauern. Im Anschluss an die Film-vorführung stand der Filmemacher zum Gespräch und Gedanken-austausch bereit. Zur Sprache kam das Agieren der Weltbank, die landwirtschaftliche Investorenprojekte vorantreibt. Dieses Vorgehen geht mit Enteignungen, Vertreibungen, Gewalt und Hungersnöten einher. Es gibt aber auch ein Umdenken. Die derzeitige politische Lage in Äthiopien zeigt einige positive Ansätze, die Hoffnung machen. Durch die Kontakte von Joakim Demmer konnte er auch berichten, wie es den Protagonisten im Film zur Zeit geht, z. B. konnten einige Geflüchtete wieder zurück in ihre Heimat und wenige Gefängnisinsassen kamen frei. Aber diese geringen Erfolge können nicht darüber hinwegtäuschen, dass Landübernahmen durch Investoren ein weltweites Problem sind, nicht nur in Afrika und Lateinamerika. Auch in Europa, z. B. in Deutschland in den östlichen Bundesländern, wird der Ankauf von großen landwirt-schaftlichen Flächen durch Investoren kritisch gesehen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Weltladen Biberach ist beim Interkulturellen Markt dabei - Hilmar Tannert 09.09.2018 - 20:22
Am Freitag, 14. September findet der jährliche interkulturelle Markt auf dem Biberacher Marktplatz statt. Ab 17.30 Uhr informiert der Biberacher Weltladen über seine Arbeit und den fairen Handel. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, sich bei der Unter schriften-Aktion über faire Arbeitsbedingungen weltweit zu beteiligen. Nach wie vor werden bei der Herstellung unserer Alltagsprodukte (Südfrüchte, Textilien, Handys, Blumen) häufig Menschenrechte verletzt und die Umwelt zerstört. Diese Unterschriftenlisten werden Anfang Oktober den Bundestagsabgeordneten, Martin Gerster und Josef Rief übergeben. Neben dieser Aktion besteht auch die Möglichkeit zur Verkostung. Verschiedene herzhafte Snacks und eine süße Leckerei werden angeboten. Die Weltladen-Mitarbeiterinnen freuen sich auf Ihren Besuch.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Das grüne Gold – Landraub in Afrika - Hilmar Tannert 05.09.2018 - 17:51
Dokumentarfilm über die Landwirtschaft in Afrika mit Filmemacher Joakim Demmer
Am Mittwoch, 24. Oktober, 19 Uhr, wird im Gemeindezentrum St. Martin, Kirchplatz 3, Biberach, der Dokumentarfilm „Das grüne Gold“ gezeigt. Der Filmemacher, Joakim Demmer, konnte bei einer Reise nach Äthiopien sehen, wie wertvolle Lebensmittel das Land verlassen und gleichzeitig aus Europa Lebensmittelhilfe für die hungernde Bevölkerung eingeflogen wird. Grund dafür ist der weltweit massive kommerzielle Ansturm auf Ackerland – das neue grüne Gold. Die Auswirkungen spüren Hunderttausende von Menschen in den Entwicklungsländern. Der stärkste Profit wird zur Zeit in Äthiopien abgesahnt. In der Hoffnung auf Exporteinnahmen verpachtet die Regierung Millionen Hektar scheinbar ungenutzte Flachen an ausländische Investoren. Aber der Traum vom Wohlstand hat eine Schattenseite: die größte Zwangsvertreibung in der heutigen Zeit, die Vernichtung von Naturschutzgebieten und eine Spirale der Gewalt überziehen Teile von Äthiopien. Diese Katastrophe wird mit Milliarden von Entwicklungsgeldern von Institutionen wie der Weltbank mit verursacht. Der Dokumentarfilm untersucht diese Landübernahme und trifft auf der Suche nach Wahrheit Investoren, Entwicklungsbürokraten, verfolgte Journalisten, Umweltschützer und betroffene Kleinbauern. Der beeindruckende – und bedrückende – Film wird mit deutschen Untertiteln gezeigt. Der schwedische Filmemacher – Joakim Demmer – ist anwesend und wird bei der anschließenden Gesprächsrunde seine Eindrücke und Erfahrungen wiedergeben. Zu diesem interessanten Film-Abend laden ein der Weltladen Biberach und der Arbeitskreis Entwicklungspolitik. Der Eintritt ist frei.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Biber-Bohne – unser Kaffee verbindet Menschen weltweit - Hilmar Tannert 03.07.2018 - 11:40
„Biber-Bohne – unser Kaffee verbindet Menschen weltweit"
Eine Fair Trade Erfolgsgeschichte unter der Lupe.
Am Montag, 17. September, 19.30 Uhr sind in der evang. Friedens-kirche, Krummer Weg 1 zwei Kaffeebäuerinnen aus Nicaragua zu Gast. Aus der Kooperative Cosatin kommt die „Biber-Bohne“ der Biberacher Stadtkaffee. Die Geschäftsführerin Maribel Rosales Soto und Esmeralda Martinez, Kooperativenmitglied, berichten über die jahrzehntelange erfolgreiche Arbeit und ihre Zukunftsaussichten. Im Rahmen der Fairen Wochen 2018 werden die beiden Frauen von Mitarbeitern der dwp Fairhandelsgenossenschaft, Ravensburg, begleitet. Die „Biber-Bohne“ gibt es seit Juni 2003 in Biberach. Zusammen mit der Lokalen Agenda der Stadt Biberach, wurde dieser Kaffee in’s Leben gerufen. Das damalige Motto „Kann sich Ihr Kaffeepflücker Kaffee leisten?“ wurde zum Anlass genommen, auf die ungerechte Bezahlung der Kaffeebauern hinzuweisen. An diesem Abend werden die beiden Frauen in einer Bilderpräsentation und einem Vortrag mit Diskussion über Fortschritte und Problemstellungen von ihrer Arbeit berichten. Die Veranstaltung wird durch Dolmetscher übersetzt. Eine Verkostung von Kaffee-Produkten rundet den Abend ab. Auf Ihren Besuch freuen sich die Evang. Gesamtkirchengemeinde Biberach, die Lokale Agenda 21 Biberach, der Weltladen Biberach, der Arbeitskreis Entwicklungspolitik (AKE) und die dwp Fairhandelsgenossenschaft, Ravensburg.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Neue Datenschutzbestimmungen seit 28.05.2018 - Hilmar Tannert 11.06.2018 - 20:40
Unsere Datenschutzbestimmungen wurden zum 28.05.2018 nach den neuen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung - DSGVO in unserem Impressum angepasst.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Rund um die fair gehandelte Schokolade - Hilmar Tannert 06.05.2018 - 21:47
Weltladen-Mitarbeiterin Margret Maas informierte über Kakao und leckere Schokolade
Ein interessierter Kreis von Schokoladenliebhabern traf sich im Weltladen Biberach um Genaueres über Kakao, Kakaoanbau, -ernte und –verarbeitung zu erfahren. Eine erste Kostprobe waren zwei verschiedene Kakao-Getränke die dann in gemütlicher Runde überleiteten zu Informationen rund um den Kakao. Hier wurde besonders über die Qualitätsunterschiede der verschiedenen Kakaobohnen informiert. Die Verkostung von 15 verschiedenen Schokoladen wurde immer wieder ergänzt durch Erläuterungen zum hohen Anteil an Zucker oder zur Verwendung von minderwertigen Fetten in Schokoladen-produkten. Besonders die Bedeutung der Kakaobutter kam zur Sprache, da sie zur Herstellung hochwertiger Schokolade dient. Der Hinweis auf den Film „Bittere Schokolade“ führte zum Thema Kinderarbeit in der Kakao-Ernte und –verarbeitung. Auch das Thema „Preise von Schokolade“ wurde ausgiebig besprochen und mit verschiedenen Preiskalkulationen belegt. Mit Informationen zu verschiedenen Schokoladen-Museen und einem Rezeptblatt für die Teilnehmer schloss dieser Abend.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Mangos – Mangos – Mangos - Hilmar Tannert 26.04.2018 - 19:12
Der Weltladen Biberach, Schadenhofstraße 11, verkauft am Samstag, 5. Mai Mangos auf dem Biberacher Wochenmarkt. Auf Grund von verschiedenen Veranstaltungen auf dem Marktplatz kann der genaue Standort der Verkaufsstelle noch nicht bekannt gegeben werden. Ganz sicher: Sie erhalten die leckeren Mangos „Amelie“ aus Burkina Faso auch im Biberacher Weltladen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Info-Abend „Rund um die fair gehandelte Schokolade“ - Hilmar Tannert 16.04.2018 - 23:00
Am Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr, ist im Veranstaltungsraum des Biberacher Weltladens, Schadenhofstraße 11, ein Infoabend für Interessierte – rund um Schokolade.
Was Sie schon immer einmal über Kakao und Schokolade wissen wollten, wird Margret Maas (Weltladen-Mitarbeiterin) beantworten. Mit 15 Kostproben aus dem Weltladen Schokoladen-Sortiment können Sie mit Informationen zu Anbaugebieten, Verarbeitung von Kakao und über die Schokoladenherstellung mehr zum Thema erfahren. Auch das Thema Kinderarbeit in Westafrika – dem sogenannten Kakao-Gürtel – wird kurz zur Sprache kommen. Eine Aztekenkakao-Kostprobe und weitere Überraschungen warten an diesem Abend auf Sie. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen im Weltladen Biberach, Schadenhofstraße 11. Der Unkostenbeitrag (für Lebensmittel) von 5 Euro ist im Voraus zu entrichten. Das Weltladen-Team freut sich auf Ihr Kommen und Ihr Interesse.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Schokoladen-Verkostung im Weltladen - Hilmar Tannert 24.03.2018 - 13:22
Am Mittwoch, 4. April und Samstag, 7. April 2018 wird im Biberacher Weltladen, Schadenhofstraße 11, eine Schokoladen-Verkostung angeboten. Seit einiger Zeit führt der Weltladen Schokolade aus Ghana. Das Besondere an dieser Schokolade: alle Produktionsschritte werden in Ghana gemacht. Von der Ernte der Kakao-Bohnen, der Fermentierung und der Herstellung der Schokolade bis zur Verpackung geschieht in Ghana mit einheimischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. So ist es möglich, dass die Wertschöpfung für diese Schokolade ganz im Land Ghana bleibt. An beiden Tagen ist die Verkostung von 9 bis 13 Uhr mit Schokoladen die einen unterschiedlich hohen Kakao-Anteil haben.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Alles Banane! Oder was? - Hilmar Tannert 11.03.2018 - 13:17
Informationen über Bananen-Anbau, Arbeitsbedingungen im Bananen-gürtel (Äquator), fairen und unfairen Handel über Bananen – dies und Verkostungen mit Bananen gab es am 3. und 10. März im Weltladen Biberach, Schadenhofstraße 11, zu erleben. Viele Kunden informierten sich über die Arbeitsbedingungen bei der Bananenernte und waren überrascht wie viel Möglichkeiten es gibt, aus Bananen leckere Gerichte zuzubereiten. Verschiedene Bananenkuchen, Kaffee-Bananen-Smoothie, Honig-Kokos-Bananen wurden angeboten. Im Weltladen selbst gibt es jede Woche ab Dienstag spätnachmittags bio & fair gehandelte Bananen aus Equador.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Afrika – aktuelle Herausforderung an uns! - Hilmar Tannert 05.03.2018 - 14:06
Zu einem Wochenend-Seminar Anfang März 2018 hatte der Arbeitskreis Entwicklungspolitik (AKE) eingeladen. 28 Seminar-TeilnehmerInnen beschäftigten sich zwei Tage in verschiedenen Arbeitskreisen damit, wie eine Nachbarschaft in Solidarität und Frieden mit Afrika möglich ist. Besonders bereichernd waren die fünf afrikanischen Seminar-Teilnehmer, die aus Kamerun, Mali, Kenia, Tansania und dem Kongo stammten. Sie reisten aus der Schweiz an, wo sie arbeiten und teilweise noch studieren.
In drei Arbeitsgruppen fand eine Auseinandersetzung mit diesem komplexen Thema statt. Eine Arbeitsgruppe beschäftigte sich mit den Ursachen von Hunger, Krieg und Flüchtlingsströmen. Eine weitere Arbeitsgruppe überlegte, welche Projektpartnerschaft in Afrika für den AKE in Frage kommt. 10 Seminar-Teilnehmer informierten sich über den geplanten Marshallplan mit Afrika. Die Grundlagen, die das BMZ erarbeitet hat, wurden ausgiebig und kontrovers diskutiert. Vor allem die Seminar-Teilnehmer aus Afrika waren sehr angetan von diesem Marshall-Plan. Sie hoffen, dass diese Vorstellungen nicht nur zwischen den Regierungen ausgetauscht werden, sondern in Afrika eine breite Basis für Diskussionen bieten kann. Nähere Informationen zu diesem Marshall-Plan hält das BMZ bereit (poststelle@bmz.bund.de oder www.bmz.de)
Der Sonntag vormittag fand mit MdB Josef Rief statt, der die Fragen der Seminar-Teilnehmer zu entwicklungspolitischen Problemen beantwortete. Den Abschluss des gelungenen Seminars bildete ein weiterer Gedankenaustausch mit den SeminarteilnehmerInnen aus Afrika.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Biberacher Weltladen beteiligt sich am Weltgebetstag der Frauen - Hilmar Tannert 05.03.2018 - 14:04
Der erste Freitag im Monat März steht immer im Zeichen des Weltgebetstags der Frauen. Auch in Biberach treffen sich am Freitag, 2. März um 18.30 Uhr Frauen zum gemeinsamen Gebet in der Bonhoefferkirche. Dieses Jahr wurde der Gottesdienst von Frauen aus Surinam vorbereitet.. Das kleine Nachbarland von Brasilien produziert im landwirtschaftlichen Bereich Kokos, Mangos, Reis und Bananen. Der Weltladen Biberach wird mit einem Informations- und Verkaufsstand in der Bonhoefferkirche dabei sein und so seine Solidarität mit den Frauen aus Surinam zum Ausdruck bringen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Verkostung im Biberacher Weltladen am 03.03. und 10.03.2018 von 9 bis 13 Uhr - Hilmar Tannert 23.02.2018 - 16:58
Am Samstag, 3. März und Samstag, 10. März wird im Biberacher Weltladen, Schadenhofstraße 11, eine Verkostung von Bananen angeboten. Von 9 Uhr bis 13 Uhr erhalten die Kunden neben vielen Informationen zu Bananen auch verschiedene Kostproben mit getrockneten und frischen Bananen. Die Mitarbeiterinnen des Weltladens freuen sich über regen Besuch.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Biberacher Weltladen beteiligt sich am Weltgebetstag der Frauen - Hilmar Tannert 17.02.2018 - 21:11
Der erste Freitag im Monat März steht immer im Zeichen des Weltgebetstags der Frauen. Auch in Biberach treffen sich am Freitag, 2. März um 18.30 Uhr Frauen zum gemeinsamen Gebet in der Bonhoefferkirche. Dieses Jahr wurde der Gottesdienst von Frauen aus Surinam vorbereitet.Das kleine Nachbarland von Brasilien, produziert im landwirtschaftlichen Bereich Kokos, Mangos, Reis und Bananen. Der Weltladen Biberach wird mit einem Informations- und Verkaufsstand in der Bonhoefferkirche dabei sein und so seine Solidarität mit den Frauen aus Surinam zum Ausdruck bringen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Weltladen beim Politischen Aschermittwoch der „Grünen“ - Hilmar Tannert 17.02.2018 - 21:09
Bündnis 90 / Die Grünen hatten zum Politischen Aschermittwoch am 14. Februar 2018 in die Biberacher Stadthalle eingeladen. Neben über 1.000 interessierten Zuhörern waren auch wir – vom Biberacher Weltladen – mit einem Informationsstand vertreten. Neben guten Gesprächen und Info-Austausch waren vor allem auch unsere kleinen Schokoladen-pröbchen beliebt. Besonderen Anklang fand die Schokolade aus Ghana. Dieses Produkt wird vollständig in Ghana hergestellt, so dass von der Kakaobohne bis zur Verpackung die Wertschöpfung im Land bleibt.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Sammelbox für Althandys "Weltladen unterstützt Handy-Aktion Baden-Württemberg" - Hilmar Tannert 06.01.2018 - 23:19
Gebrauchte Handys sind zu schade zum Wegwerfen und enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer. Vielen Handynutzern sind die globalen Zusammenhänge in der Handyproduktion und deren Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft jedoch wenig bewusst.
Mit einem Teil des Erlöses aus Weiterverwendung und Recycling der Althandys werden folgende Projekte gefördert:
- ein Ausbildungsprojekt in Äthiopien (Weltdienst des Ev. Jugendwerks in Württ.)
- landwirtschaftliche Maßnahmen gegen Dürreperioden in Ost-Uganda (Aktion Hoffnung)
- Gesundheitsprojekte im Ost-Kongo (Deutsches Institut für Ärztliche Mission)
Der Weltladen Biberach beteiligt sich schon seit zwei Jahren an dieser Aktion und hat in dieser Zeit fast 500 Altgeräte an das Handysammelcenter geschickt. Dadurch konnten ca. 14 g Gold, 88 g Silber und 5.300 g Kupfer in den Wertstoffkreislauf zurück geführt werden.
Machen Sie mit und werfen Sie nicht mehr genutzte Mobiltelefone in die Sammelbox im Laden.
Weitere Informationen unter: www.handy-aktion.de


Kommentare - bearbeiten/löschen

Info-Veranstaltung „BuKi-Hilfe für Osteuropa e. V. - Hilmar Tannert 21.11.2017 - 19:41
Auf Einladung des Weltladens Biberach sprach Stefan Zell, Bad Saulgau, als Vorsitzender der „BuKi-Hilfe für Osteuropa e. V.“ vor einem interessierten Publikum im Gemeindehaus St. Martin, Biberach. Nach einleitenden Worten von Dr. Susanne Barth, Vorsitzende des Weltladens Biberach e. V., berichtete Stefan Zell von der Arbeit mit Kindern in Roma-Slums. Das Engagement der BuKi-Hilfe umfasst den beschaulichen Ort Cidreag, im Nordwesten Rumäniens, nahe der Grenze zur Ukraine. Dort leben Roma-Familien in bitterer Armut – unter der vor allem die Kinder leiden. Die BuKi-Hilfe unterstützt seit 2008 die Familien dort und seit 2011 ist im BuKi-Haus, eine Betreuungsstätte für Roma-Kinder etabliert. Die Kinder erfahren dort Anleitung und Hilfe in vier verschiedenen Schwerpunkten. Dies sind die Bereiche: Hygiene und Gesundheit, Ernährung, Bildung und lebensnahe Praxistätigkeiten. Voraussetzung für eine Aufnahme in das BuKi-Haus ist ein regelmäßiger Schulbesuch. Bedingt durch die große Not ist es durchaus üblich, dass Kinder bereits in der Landwirtschaft arbeiten, um so der Familie ein Überleben zu ermöglichen. Bis zu 7 Mitarbeiter/innen kümmern sich um die Kinder im BuKi-Haus. Trotz der schwierigen Mitarbeitersuche ist es im letzten Jahr gelungen, neben einem Sommerfest für die Bewohner des Ortes, auch ein Kinderferien-Programm für vier Wochen auf die Beine zu stellen. Aus Cidreag und den umgebenden Orten haben 350 Kinder mit sehr viel Freude und Begeisterung an den vielfältigen Angeboten teilgenommen.
Stefan Zell zeigte in den Bildern aus Cidreag, wie schwierig für die Roma-Kinder ein “Ankommen“ in der jetzigen Zeit ist: große Familien leben in einem Raum der lediglich mit zwei Betten ausgestattet ist. Es fehlen Tisch, Stühle, Schränke… Beeindruckend sind für ihn und die anderen Vereinsmitglieder bei ihren Besuchen in Cidreag vor allem die Lebensfreude der dort lebenden Kinder. Dies ermutige sie, immer wieder auf Spender- und Sponsorensuche zu gehen. Für 2018 ist es auch geplant, den beliebten „Smartie-Adventskalender“ aufleben zu lassen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Mitglieder-Versammlung des Weltladens Biberach e. V. zieht positive Bilanz - Hilmar Tannert 09.11.2017 - 22:56
Bei seiner diesjährigen Mitglieder-Versammlung des Weltladens Biberach e. V. am 25.10.2017,konnte die Vorsitzende, Dr. Susanne Barth, neben interessierten Vereinsmitgliedern auch Erwin Wiest, Vorsitzender des Fördervereins „Piela-Bilanga“ begrüßen. Erwin Wiest berichtete über die Arbeit des Vereins in den vergangenen 35 Jahren. Dies konnte er sehr anschaulich anhand von Bildmaterial aus Burkina Faso belegen. Einen breiten Raum nahm die Information über die Mangos aus Burkina Faso ein. Diese leckere Frucht wird jährlich einmal (meist im Mai) in Biberach und Umgebung verkauft und findet dort viele Liebhaber und Liebhaberinnen. Bedauerlicherweise konnte dieses Jahr aus organisatorischen Gründen kein Verkauf stattfinden. Die Vorfreude auf 2018 ist da!
In ihrem Rechenschaftsbericht konnte Susanne Barth auf eine Vielzahl an Veranstaltungen hinweisen. Fortbildungen für MitarbeiterInnen und die Teilnahme an verschiedenen Aktionen in Biberach, z. B. Teilnahme an der SZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ und die Beteiligung am Europäischen Weltladentag, wie Teilnahme am interkulturellen Markt. Im September konnten den Kandidaten für den Bundestag eine stattliche Anzahl von Postkarten mit Kundenwünschen für den fairen Umgang mit Menschen, in der Umwelt und im Handel überreicht werden.
Die stellvertretende Vorsitzende, Dr. Pascale Pouzet, berichtete in ihrem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Beirates, der sich in vielen Sitzungen Gedanken um den Fortbestand des Vereins und des Weltladens gemacht hat.
Der abschließende Finanzbericht, vorgetragen von Gisela Oesterlein, trug zur allgemeinen Zufriedenheit unter den Vereinsmitgliedern bei. Vorstand, Beirat und Schatzmeister wurden einstimmig entlastet.
Neben einer Satzungsänderung wies Susanne Barth noch darauf hin, dass im nächsten Jahr die Stadt Biberach das Siegel als Fair Trade Town erneuern muss. Der Weltladen Biberach e. V. wird sein möglichstes tun, damit dies wieder gelingt.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Längere Öffnungszeiten im Dezember - Hilmar Tannert 02.11.2017 - 11:24
Der Weltladen Biberach hat für seine Kundschaft im Dezember 2018 längere Öffnungszeiten. Ab Montag, den 27.11. und alle Montage im Dezember ist der Weltladen schon 9:00 Uhr geöffnet. Im Dezember ist der Weltladen an allen Advents-Samstagen bis 16:00 Uhr geöffnet.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Kinder im Roma-Slum - trotz Chance, chancenlos? - Hilmar Tannert 14.10.2017 - 23:25
Vortrag über das BuKi Haus in Rumänien
Der Weltladen Biberach lädt am Donnerstag, 16.11.2017, 19:30 Uhr zu einem interessanten Vortrag, in den kleinen Saal im Gemeindehaus St. Martin ein. Der Referent, Herr Stefan Zell ist 1. Vorsitzender von BuKi. Der in Bad Saulgau ansässige Verein BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e.V. unterstützt in Cidreag, einer beschaulichen Gemeinde im Nordwesten Rumäniens, in bitterer Armut lebende Roma-Familien. Die seit 2008 im Roma-Viertel tätige Initiative unterhält vor Ort eine Kinder- Betreuungsstätte, das BuKi-Haus. Neben der pädagogischen Förderung bietet BuKi ein ganzes Paket an Hilfsmaßnahmen an, um so die Spirale der Armut für die Kinder und deren Familien zu unterbrechen. Mit dem Vortrag erhalten Sie Einblick in einen sozialen Brennpunkt am Rande Europas, es wird verdeutlicht mit welchen Herausforderungen die Arbeit vor Ort konfrontiert ist und welche Lichtblicke sich durch die Arbeit eröffnen. Der Vortrag dauert etwa 30 bis 40 Minuten und anschließend ist Gelegenheit zur Diskussion. Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Jahresausflug der Weltladen-MitarbeiterInnen - Hilmar Tannert 17.09.2017 - 13:28
Das diesjährige Ziel der Weltladen-MitarbeiterInnen war die ehemalige Reichsstadt Memmingen. Trotz durchwachsener Wetterprognose starteten am 9. September 15 gut gelaunte Damen mit dem Linienbus nach Memmingen. Dort wurden sie von der Stadtführerin – Frau Rogg – in die Geschichte der Stadt Memmingen eingeführt. Auf verschlungenen Wegen ging es durch Memmingen – auf den Spuren von früheren Handeltreibenden, Bauern und Handwerkern. Viel Wissenswertes über Arme und Reiche in früheren Zeiten erfuhr die Gruppe. Auch der neu renovierte Martinskirche wurde ein Besuch abgestattet. Nach der Mittagspause stand ein Besuch im Weltladen Memmingen an. Die Geschäftsführerin – Frau Beer – nahm sich Zeit für uns und beant-wortete viele Fragen zu Kundenfrequenz, Einkaufsverhalten, Produktauswahl, Ladengestaltung und Mitarbeiterwerbung. Die Rückfahrt wurde nach einer ausgiebigen Kaffeepause angetreten mit dem Resümee, dass sich der Besuch in Memmingen wirklich gelohnt hat.

Kommentare - bearbeiten/löschen

Start der interkulturellen Wochen in Biberach - Hilmar Tannert 17.09.2017 - 13:28
Selbstverständlich war auch der Weltladen präsent auf dem Biberacher Marktplatz beim Start der Interkulturellen Wochen am Freitag, 15. September. Häppchen mit diversen Brotaufstrichen und Weine aus dem Weltladen wurden neben Gesprächen, Begegnungen und Informationen den Besuchern angeboten. Bis in die Nacht hinein herrschte reges Treiben und großes Interesse an Stand des Biberacher Weltladens.

Kommentare - bearbeiten/löschen

Abschluss der Kampagne „Was wäre wenn….“ - Hilmar Tannert 17.09.2017 - 13:27
Der Weltladen Dachverband und das Forum Fairer Handel hatten im Mai zum ‚Europäischen Weltladentag‘ aufgerufen, sich in den Bundestags-wahlkampf einzuschalten. MitarbeiterInnen des Weltladens Biberach haben in den vergangenen Monaten immer wieder Kunden angeregt, ihre Wünsche, Visionen und Vorstellungen den Kandidaten gegenüber zu äußern.
Zur besseren Verwirklichung kamen drei Postkarten mit Forderungen zum Einsatz, z. B. wird eine bäuerliche Landwirtschaft eingefordert, die alle Menschen ernährt. Ein weiterer Themenschwerpunkt war die Forderung, dass es weltweit faire Arbeitsbedingungen geben muss. Außerdem wurde der Schwerpunkt angesprochen, dass ein menschen-würdiger Umgang mit Allen unabdingbar ist.
Im Rahmen des Bundestagswahlkampf überreichten Mitarbeiterinnen des Weltladens die unterschriebenen – und teilweise ergänzten – Postkarten der Weltladen-Kunden an die Kandidaten, mit der Bitte, sich der angesprochenen Problemfelder anzunehmen.










Kommentare - bearbeiten/löschen

Besuch der Grünen am 16.08.2017 im Weltladen Biberach - Hilmar Tannert 20.08.2017 - 22:30
Am 16. August war die Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung sowie Obfrau im Verteidigungsausschuss der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Agnieszka Brugger zu Besuch in Biberach (rechts). Auf dem Foto ist sie zusammen mit der 1. Vorsitzenden des Weltladens Biberach Dr. Susanne Barth (links) und der Mitarbeiterin Marie-Luise Krey (mitte). Im Vordergrund die Bundestagskandidatin der Grünen für den Kreis Biberach Anja Reinalter.

Kommentare - bearbeiten/löschen

Weltladen BC auf dem interkulturellen Markt am 15.09.17 - Hilmar Tannert 20.08.2017 - 22:42
Der Weltladen Biberach beteiligt sich mit einem Stand am interkulturellen Markt der Stadt Biberach, mit einem Stand auf dem Marktplatz. Die Mitarbeiter des Weltladens würden sich über zahlreiche Gäste und Kunden am Freitag, den 15.09.17 freuen.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Faire Woche vom 15.-29.09.17 mit dem Weltladen Biberach - Hilmar Tannert 20.08.2017 - 22:38
Die Mitarbeiter des Weltaldens würden sich freuen, wenn in der Fairen Woche vom 15.-29.09.17 die Biberacher zahlreich den Weltladen besuchen würden. Hier sind alle Stammkunden willkommen und natürlich auch neue Kunden, die den Weltladen mit seinem Sortiment kennenlernen möchten. Hierbei werden sie natürlich von den Mitarbeitern des Weltladens unterstützt und können hier auch Fragen zum Angebot bzw. Sortiment stellen. Die Kunden werden zum diesjährigen Thema der Fairen Woche ("Fairer Handel schafft Perspektiven") ausführlich von den Mitarbeitern informiert.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Faire Woche vom 15.-29.09.17 mit dem Weltladen Biberach - Hilmar Tannert 20.08.2017 - 22:32
Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Sie fand 2001 zum ersten Mal statt und wird seit 2003 jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte durchgeführt. Die Faire Woche 2017 findet vom 15. bis 29. September zum Thema "Wirtschaftliche Perspektiven für die Produzentinnen im Globalen Süden" statt. Die Faire Woche informiert bei ihren jährlich 2.000 bis 2.500 Veranstaltungen über den Fairen Handel in Deutschland und weltweit. Viele weitere interessante Infos gibt es unter www.faire-woche.de
Kommentare - bearbeiten/löschen

Besuch der Grünen am 16.08.17 im Weltladen - Hilmar Tannert 20.08.2017 - 22:28
Am 16, August war die Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung sowie Obfrau im Verteidigungsausschuss der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Agnieszka Brugger zu Besuch in Biberach. Die Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Ravensburg informierte sich zusammen mit der Bundestagskandidatin ihrer Partei für den Kreis Biberach Anja Reinalter und der Kreistagsabgeordneten Monika Koros-Steigmiller zunächst über die Arbeit im Weltladen. Susanne Barth, Marie Luise Krey und Gisela Oesterlein erläuterten das Sortiment, sprachen über Aktionen mit Schulklassen und die Arbeitsbelastung der ehrenamtlichen Betreiber des gut sortierten Geschäfts in der Innenstadt. Natürlich durften die Besucherinnen auch eine der 45 fair gehandelten Kaffeesorten kosten. Anschließend begrüßte Anja Reinalter im Garten des Restaurants pedi gut zwei Dutzend Besucher, die den Ausführungen der Sicherheitspolitikern folgten.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Grünen Sprecherin Agnieszka Brugger am 16.08.17 zu Gast im Weltladen Biberach - Hilmar Tannert 14.08.2017 - 20:36
Die Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung der grünen Bundestagsfraktion und Obfrau im Verteidigungsausschuss, Agnieszka Brugger ist am Mittwoch 16.08.2017 von 17:00 bis 18:00 Uhr zu Gast im Weltladen Biberach.
Kommentare - bearbeiten/löschen

Mit den Grünen über Friedenspolitik diskutieren am 16.08.2017 18:00 Uhr im Pedi Biberach - Hilmar Tannert 14.08.2017 - 20:32
Welt im Blick: Mit den Grünen über Friedenspolitik diskutieren

Über Friedenspolitik in unfriedlichen Zeiten möchte die Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung der grünen Bundestagsfraktion und Obfrau im Verteidigungsausschuss, Agnieszka Brugger, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Am Mittwoch, 16. August spricht Agnieszka Brugger ab 18.00 Uhr im Pedi in Biberach über die aktuellen Herausforderungen für Frieden und Sicherheit und stellt grüne Lösungsansätze für eine verantwortungsvolle Außen- und Sicherheitspolitik vor. Mit den Bürgerinnen und Bürgern werden Agnieszka Brugger und die grüne Bundestagskandidatin für Biberach Anja Reinalter über die von US-Präsident Trump geforderte militärische Aufrüstung, die stetig steigenden deutschen Rüstungsexporte und Möglichkeiten zur Stärkung der Vereinten Nationen diskutieren.
Kommentare - bearbeiten/löschen